Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kulturbaustelle in Suhl unverzichtbar

Kürzlich weilte ich zu einem Gespräch in der Kulturbaustelle in Suhl. Mit dabei Boris Dittrich als der Macher der Einrichtung, Kai Philipps von der Serviceagentur Demografischer Wandel, Ilona Burandt, GeWo-Geschäftsführer Ralf Heymel und Anwohnern. Die Kulturbaustelle hat Fördermittel vom Land bekommen, weil R2G die positive Gestaltung der Auswirkungen des demographischen Wandels unterstützt. So kann es hier weiter gehen. Es war ein super Gespräch, vielen Dank dafür! Weiterlesen


Wahlkreistag zum barrierefreien und altersgerechten Wohnen in Suhl

Der demografische Wandel schreitet weiter voran. Auch die Suhler Bevölkerung wird immer älter. Daher sind Investitionen in barrierefreie und altersgerechte Wohnungen ein wichtiges Anliegen einer ganzheitlichen Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik. Als Landtagsabgeordnete und Sozialausschussvorsitzende informierte ich mich heute vor Ort im Beisein... Weiterlesen


Landesparteitag in Weimar

Der Landesparteitag in Weimar stand ganz im Zeichen der anstehenden Kommunal-und Europawahlen sowie der Landtagswahlen im kommenden Jahr. Die Delegeirten beschlossen einmütig den vorgelegten Leitantrag zur Wahlstrategie sowie kommunalpolitische Leitthemen. Unsere Suhler Delegierten auf dem Parteitag waren v.l.n.r: Dr. Reiner Miersch, Heidemarie Schwalbe, Ina Leukefeld, Ilona Burandt, Phillipp Weltzien Weiterlesen


Meine herzliche Gratulation zur Wiedereröffnung des REWE - Marktes

Aufregung gab es in den letzten Wochen im Wohngebiet Ilmenauer Str./Himmelreich unter den dortigen Bewohnern genug. Erst die Nachricht, dass anstelle des abgerissenen "Gelben Koffers" ein neuer Netto-Markt errichtet werden soll und dann die 5 Wochen währende Schließung der beliebten REWE-Kaufhalle. Gestern aber war es dann endlich soweit, die Kaufhalle öffnete nach umfassender Sanierung und Neugestaltung seine Türen wieder für die Bevölkerung. Weiterlesen


Faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen

„Trotz der guten Arbeitsmarktlage ist der Anteil atypischer Beschäftigung, dazu zählen Leiharbeit/Zeitarbeit, geringfügige Beschäftigung, Teilzeitjobs und befristete Beschäftigungsverhältnisse, relativ konstant und liegt bei 18 Prozent. Das bedeutet, dass von 955.000 Beschäftigten in Thüringen jeder sechste von atypischer Beschäftigung betroffen ist“, konstatierte Ina Leukefeld, Arbeitspolitikerin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, während eines gemeinsamen Pressegesprächs mit Sylvia Honsberg, Bundesfrauensekretärin der IG BAU. Die Gewerkschafterin fügte hinzu, dass 75 Prozent der Niedriglohnbeschäftigten in der Bundesrepublik Frauen sind. „Je näher Arbeit für und mit den Menschen geleistet wird, wie Pflege- und Erziehungsarbeit, desto geringer wird sie entlohnt. Dienstleistungsarbeit muss endlich vergleichbar mit technischen Berufen bezahlt werden“, forderte Honsberg. Weiterlesen


Termine