Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wie wollen wir arbeiten? Fachkräftesicherung und Wandel der Arbeitswelt

Kürzlich fand in der Tagungs- und Begegnungsstätte Zinzendorfhaus Neudietendorf die 6. Thüringer Arbeitszeitkonferenz statt, bei der ich Podiumsgast war und über dieses wichtige Thema mitdiskutieren durfte.

Wurde die Generation Y noch als flexibel beschrieben, bei der Arbeits- und Lebenszeit verschmelzen, drängt nun die Generation Z auf den Arbeitsmarkt. Sie kann sich Ausbildungs- und Arbeitsplatz fast schon aussuchen. Sicherheit und Anerkennung sind ihr wichtiger als Sinnsuche und Flexibilität. Nicht nur das Lebensalter, sondern auch familiäre Einbindung, Arbeitsmotivation oder Lohngruppe unterscheidet die Beschäftigten. Sie haben unterschiedliche Werte, Vorstellungen und Erwartungen. Um gut zusammen arbeiten zu können, ist Verständigung im Unternehmen notwendig – etwa zu den Arbeitszeiten. Daneben treten die aktuellen Änderungen der Arbeitswelt insgesamt.

Wie kann gute Arbeit möglich werden? Welche Veränderungen bringen demographischer und digitaler Wandel mit sich? Was ist nötig, um Fachkräfte zu gewinnen und zu halten? Was können Unternehmen und Tarifpartner tun, damit junge wie ältere Menschen ihren Platz in der Arbeitswelt finden? Und von welchen Erfahrungen können Betriebsräte und Verantwortliche in Geschäftsleitungen berichten und künftig profitieren?

Im Ergebnis wurde folgender Apell an die Thüringer Landesregierung, im Bundesrat für die Schutzregelungen des Arbeitszeitgesetzes zu stimmen, verabschiedet. Im Anhang zu lesen!

Dateien


Termine

  1. Ina Leukefeld
    20:00 - 22:00 Uhr
    Kultkeller "Vampir"

    Geschichte und Geschichten auf dem Roten Sofa

    Vorschau mehr

    In meinen Kalender eintragen