Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Karlheinz Walther

Mit Optimismus zur Landtagswahl

Zwei miteinander verbundene Punkte bestimmte die Mitgliederversammlung der Suhler Linken am 24. August: Wie gestalten die Suhler Linken den bevorstehenden Wahlkampf für den Thüringer Landtag bei gleichzeitigem Wechsel des Staffelstabs von  der älteren an die jüngere Generation. Beides anspruchsvolle Herausforderungen, die in der Versammlung gemeinsam mit Steffen Dittes, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Thüringer Linkspartei, beraten wurden.

Den Auftakt gab die Vorsitzende des Stadtvorstandes, Ilona Burandt, mit einer kurzen Auswertung der vergangenen Kommunal- und EU-Wahlen. Sie würdigte der Arbeit von Fraktionsmitgliedern, die aus der aktiven Arbeit in der Fraktion ausgeschieden sind sowie  Genoss*innen, die eine besonders aktive Arbeit geleistet haben. Nachhaltig formulierte sie, dass die Suhler Linken aber noch mehr leisten können und müssen für eine effektive Öffentlichkeitsarbeit und vielfältige Kontakte in ihrem sozialen Umfeld.

Ina Leukefeld trug mit einer kompakten Zusammenfassung von 15 Jahren politische Arbeit als Landtagsabgeordnete zum angesprochenen Generationswechsel bei. Ja, die Fußstapfen sind groß, die sie hinterlässt. Wer bei mehreren Wahlen mehr als 40 Prozent der Wählerstimmen in einer Region erringt, hat für DIE LINKE in der Südthüringer Region sehr viel geleistet. Es sind vor allem ihre Grundhaltungen, wie das Engagement für Menschen ohne Lobby, die Ablehnung von Privatisierungen, ihr ausdauernder Kampf gegen Hartz IV und das nicht nur mit ihrem monatlichen „Erwerbslosenfrühstück“ seit 2005, ihr Kampf gegen niedrige Löhne und lange Arbeitszeiten in Thüringen, ihre Empathie in der Bürgerarbeit, ihre Solidarität mit Flüchtlingen und ihre konsequente Forderung nach einer Umverteilung des Reichtums, die Dank und Anerkennung verdienen.

Der stellvertretende Parteivorsitzende der Linken, Steffen Dittes, wies in seiner Rede zu Recht darauf hin, dass es bei der Übergabe des Staffelstabes nicht nur auf die Größe der Fußstapfen ankommt, sondern auf das  eigene, unverwechselbare, der Zeit entsprechende Profil. Philipp Weltzien will, so beginnt er seinen Beitrag, diesem Anspruch mit der Formel „Jung, Sozial, Digital“ gerecht werden. Zu den vorrangigen Zielstellungen seiner politischen Arbeit nannte er die Fortsetzung der Kooperationen in der regionalen Entwicklung mit einem klaren „Ja“ für die Integration Suhls in den Kreis Schmalkalden/Meiningen. Im Wahlkampf will er sich auf das Zuhören und das Aufnehmen von Anregungen der Bürgerinnen und Bürger konzentrieren. Dabei geht es ihm vor allem um menschliche Nähe auch auf Veranstaltungen außerhalb seiner Partei. Er engagiert sich für die Nutzung der Digitalisierung für die Bildung der Jugend. 

Steffen Dittes, der auch im Namen des Parteivorstandes Ina Dank für ihre Arbeit den  aussprach, konzentrierte sich auf die Chancen der LINKEN und der regierenden Koalition im bevorstehenden Wahlkampf. Die Linke hat um 2 Punkte zugelegt und Bodo Ramelow steht in der Rangfolge der beliebtesten Ministerpräsidenten auf Rang drei, seine Fachkompetenz zahlt sich aus.  Der aktuelle Wahlkampf ist aus seiner Sicht vor allem eine Einladung aller Bürger zu Mitgestaltung. Zur positiven Bilanz der rot-rot-grünen Regierung zählt er neben einer Regierungszeit ohne Skandale, dass sie Bildungspolitik in der Schule von den Kindern her denkt, aber auch auf die Erwachsenen erweitert. Damit setzt sie an erster Stelle auf den Inhalt der Bildung.  Wirtschaftspolitik hat sie niemals auf Unternehmenspolitik reduziert und stets ist sie gegen Armut, Lüge und Hass vorgegangen. „Wir freuen uns auf den Wahlkampf“ so Dittes, denn wir haben noch eine Reihe von Vorhaben  für ein lebenswertes Thüringen.   

Die Mitgliederversammlung des Stadtverbandes Partei wählte am 24. August Heidemarie Schwalbe und Eckard Griebel zu Mitgliedern des Landesausschusses der Partei DIE LINKE und Ilona Burandt, Ronja Lenz und Heidemarie Schwalbe sowie Helmut Hellmann und Philipp Weltzien zu Delegierten des Landesparteitages.


Termine

  1. 09:00 - 11:00 Uhr
    Suhl, Karl-Marx-Str.

    Besuch Thinka - Lern-und Kreativwerkstatt

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 13:00 - 17:00 Uhr
    Oberhof

    Oberhof - Tour

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:30 - 19:30 Uhr
    Suhl, Rüssenstr. 19

    Stadtvorstand

    mehr

    In meinen Kalender eintragen