Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

20 Jahre Thüringer Arbeitslosenparlament

Das Thüringer Arbeitslosenparlament ist nunmehr 20 Jahre alt geworden und tagte am Montag (11.2.) zum mittlerweile 44. Mal im Thüringer Landtag. Die beginnende große Arbeitslosigkeit im Gefolge der wirtschaftlichen Veränderungen im Zusammenhang mit dem Ende der DDR reicht bis ins Jahr 1990 zurück – mit Folgen bis in die Jetztzeit und in die Zukunft, etwa beim Blick auf minimale Renten.Den Vertretern der Arbeitsloseninitiative in Thüringen wurde im Verlauf der von hoher und lange anhaltender Arbeitslosigkeit geprägten 1990er-Jahren klar: „Wir brauchen ein Parlament der Arbeitslosen, das Lösung für jene Sachverhalte einfordert, die nicht gut gelöst sind.“ Dieses Parlament gibt es seit mittlerweile 20 Jahren. Und die derzeit gute Lage auf dem Arbeitsmarkt ändert nichts an der grundsätzlichen Notwendigkeit einer solchen Vertretung. So wurde bei der 44. Tagung neben vielen Grußworten aus Politik und Gewerkschaften darüber debattiert, wie es um die Durchsetzung arbeitsmarktpolitischer Instrumente aktuell bestellt ist und welche Forderungen sich an die Parteien vor der Landtagswahl ergeben.

Ich wünsche allen Aktiven auch weiterhin viel Erfolg in ihrer verantwortungsvollen Arbeit.


Termine

  1. Ina Leukefeld
    20:00 - 22:00 Uhr
    Kultkeller "Vampir"

    Geschichte und Geschichten auf dem Roten Sofa

    Vorschau mehr

    In meinen Kalender eintragen