DIE LINKE thematisiert ein Mindesthonorar für Soloselbständige. Selbständigkeit darf nicht zur Armutsfalle werden. Wir bleiben dran, auch in Thüringen. Zum Video

 

Die Deutsche Bahn hat über ihr Projekt "Fahrtziel Natur" ein Imagevideo für den Thüringer Wald und insbesondere das Rennsteig-Ticket produziert. Zum Video

 
 
 
 
 

Alternative 54 e.V. unterstützt Vereine und Verbände

Auch für den Wahlkreis Suhl/Zella-Mehlis/Oberhof stellt die Alternative 54 e.V. Spendengelder bereit, um die Akteure vor Ort in den unterschiedlichsten Bereichen zu unterstützen.

Eine Übersicht finden Sie hier!

 

Einladung zur Diskussionsveranstaltung: "Trumpland. die USA am Scheideweg?

mit Carsten Hübner

Carsten Hübner lebt und arbeitet in der Nähe von Nashville im US-Bundesstaat Tennessee. Er ist dort als Direktor des Transatlantic Labor Institute (TLI) tätig. Das TLI fördert als Bildungseinrichtung den internationalen Austausch und die Zusammenarbeit von Gewerkschaften in Deutschland und den USA.

 

 

 

16. Dezember 2016 Aktuell/Wahlkreis

Heisser Tee gegen soziale Kälte

"Wir sind keine Fälle, sondern Menschen", erklärte Elisabeth Pfestorf beim letzten Erwerbslosenfrühstück, zu dem auch die LAG Hartz IV des Landesverbandes der Thüringer LINKEN zugegen war. Debattiert wurde über die Kosten der Unterkunft und Heizung. Sind diese tatsächlich angemessen? Gibt es noch genügend preiswerten Wohnraum? Wie definiert man... Mehr...

 
7. Dezember 2016 Aktuell/Wahlkreis

Dankeschön fürs Ehrenamt

Einmal jährlich lade ich zu einer ganz besonderen Veranstaltung in die Geschäftsstelle Suhl ein. Es ist mir sehr wichtig, aktiven Genossinnen und Genossen unserer Suhler Basis auch einmal Dankeschön zu sagen, denn es ist nicht selbstverständlich, was sie alles über das Jahr hinweg tun. Ohne sie gäbe es in unserer Stadt viel weniger linke Politik. Mehr...

 
1. Dezember 2016 Aktuell/Wahlkreis

Das mächtigste Amt der Welt – Wohin steuern die USA? - Ein Vortrag und Diskussion mit Ines Leukefeld-Hübner

Die USA haben einen neuen Präsidenten. Doch von der viel beschworenen Einheit der Nation keine Spur. Der milliardenschwere Wahlkampf hat ein zutiefst gespaltenes Land zurückgelassen. Das politische Establishment steht massiv unter Druck, die soziale Frage ist, wie lange nicht mehr, zu einem zentralen Feld der Auseinandersetzung geworden. Weiter... Mehr...