DIE LINKE thematisiert ein Mindesthonorar für Soloselbständige. Selbständigkeit darf nicht zur Armutsfalle werden. Wir bleiben dran, auch in Thüringen. Zum Video

 

Die Deutsche Bahn hat über ihr Projekt "Fahrtziel Natur" ein Imagevideo für den Thüringer Wald und insbesondere das Rennsteig-Ticket produziert. Zum Video

 
 
 
 
 

Alternative 54 e.V. unterstützt Vereine und Verbände

Auch für den Wahlkreis Suhl/Zella-Mehlis/Oberhof stellt die Alternative 54 e.V. Spendengelder bereit, um die Akteure vor Ort in den unterschiedlichsten Bereichen zu unterstützen.

Eine Übersicht finden Sie hier!

 
24. Februar 2014 Wahlkreis

Unser Leitmotiv - Suhl - soziale Stadt im Grünen

Suhl - unsere soziale Stadt im Grünen war und ist Leitmotiv für mich als Vorsitzende des Sozialausschusses. Unser Ziel war eine enge Zusammenarbeit mit den Beiräten, die sich um die Belange von Frauen, Menschen mit Behinderung und Senioren kümmern. Von dort erhielten wir viele Anregungen für unsere Arbeit. Mehr...

 
24. Februar 2014 Ina Leukefeld Wahlkreis

GEWO -Bericht zur Umsetzung des Sanierungskonzeptes im Stadtrat Suhl

Es war ein länger Bericht mit vielen Zahlen, den Ralf Heymel im Stadtrat gab. Fazit: Die Städtische Wohnungsgesellschaft ist gut dabei, sich wirtschaftlich wieder auf sichere Füße zu stellen. Wunder sind dabei nicht geschehen und auch nicht zu erwarten. Wenn auch Leerstand und Neuvermietung sich günstiger gestalten als vor Jahren, sind wir ... Mehr...

 
23. Februar 2014 Ilona Burandt Wahlkreis

Einmal mehr ein sehr interessantes Arbeitslosenfrühstück

Seit über 7 Jahren lädt Ina Leukefeld zum monatlichen Arbeitslosenfrühstück ein. Nicht nur diese Konsequenz nötigt Respekt ab, nein, die Bürgerinnen und Bürger folgen immer wieder gern der Einladung, gibt es doch neben einem leckeren Frühstück immer interessante Themen, über die diskutiert werden. Mehr...

 
12. Februar 2014 Wahlkreis

Meine Position zum Aufenthalt junger Spanier in Suhl - LINKE thematisiert spanische Azubis in Suhl im Wirtschaftsausschuss

Unprofessioneller Aktionismus und Strategielosigkeit im Freistaat haben zu einer Situation geführt, welche weder dem Wirtschaftsstandort Thüringen noch dem Ruf Thüringens in Sachen europäischer Integration und internationaler Zusammenarbeit förderlich sind. Mehr...