Tweets


Rico Gebhardt

5h Rico Gebhardt
@ricogebhardt

Antworten Retweeten Favorit Wir haben da mal was aufgeschrieben. Es geht um die systematisch Benachteiligung des Ostens. Ja, es gibt auch benac… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Susanne Hennig

5h Susanne Hennig
@SusanneHennig

Antworten Retweeten Favorit Das schreibt @oxi_blog zum „linken Aktionsplan Ost“, den wir heute vorgestellt haben. twitter.com/oxi_blog/statu…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Katja Kipping

16 Feb Katja Kipping
@katjakipping

Antworten Retweeten Favorit Herzlichen Glückwunsch, lieber @bodoramelow. Menschen wie Du sind der lebende Beweis, dass pragmatischer Veränderun… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

 
11. August 2017

10 Jahre Suhler Kindertafel

Armutsbekämpfung heißt vor allem, die Ursachen von Armut zu beseitigen und die Teilhabe der Menschen in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Gerade für betroffene Kinder entspricht dies oft nicht ihrer Lebensrealität. Kinderarmut ist leider auch in Suhl ein Thema.

Das Kooperationsprojekt „Suhler Kindertafel“ vom Familienzentrum „Die Insel“, dem Stadtjugendring Suhl e.V. sowie der Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen Suhl mbH wird seit 10 Jahren mit viel Engagement und vor allem außerordentlichem ehrenamtlichen Einsatz umgesetzt. Für mittlerweile 118 Kinder wird so täglich mit einem gesunden Frühstück der Start in den Tag erleichtert. Übrigens wurden in den 10 Jahren mehr als 38 Tonnen Brot, 6 Tonnen Margarine und 8 Tonnen Wurst verarbeitet.

Ich bedankte mich gestern bei all jenen, die täglich ihr Herz für die Kinder zeigen und dafür sorgen, dass sie nicht hungrig dem Unterricht folgen müssen.

Mein besonderer Dank gilt deshalb der Leiterin der Kindertafel Frau Martina Sawitzki sowie Ihren Mitstreiterinnen Marion Roth, Ella Pauli und Ute Lämmerhirt.

Ihre Arbeit ist einfach unbezahlbar und nötigt Respekt ab. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass dieses Projekt eines Tages nicht mehr nötig sein wird im Sinne einer glücklicheren Zukunft für unsere Kinder.