25. November 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Arbeitsschutz ernst nehmen

Anlässlich der Veröffentlichung des Thüringer Arbeitsschutzberichtes für 2014 stellt die arbeitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Ina Leukefeld, fest: „Die Analyse zeigt eine bedenkliche Entwicklung, denn es hat mit 8.645 Arbeitsunfällen, davon 13 mit tödlichem Ausgang, einen Zuwachs gegeben.“ Die Abgeordnete... Mehr...

 
5. Oktober 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Aufmacher

Startschuss für Thüringer Initiative zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit

„Mit der Veröffentlichung der Richtlinie des Landesprogramms ‚Öffentlich geförderte Beschäftigung und gemeinwohlorientierte Arbeit in Thüringen‘ wird jetzt der der Startschuss für die Umsetzung eines Kernprojekts der rot-rot-grünen Landesregierung gegeben“, freut sich Ina Leukefeld, arbeitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer... Mehr...

 
1. September 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Leukefeld begrüßt das im Oktober startende Programm für öffentlich geförderte Beschäftigung

Angesichts der heute veröffentlichten Arbeitsmarktdaten schätzt Ina Leukefeld, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag für Arbeitspolitik, den Arbeitsmarkt im Freistaat als relativ stabil ein. Die Anzahl der Arbeitslosen sinke bis auf wenige Bevölkerungsgruppen. „Wir sollten dennoch nicht vergessen, dass in Thüringen über 26.000... Mehr...

 
6. August 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Aufmacher

Sanktionen für Hartz IV-Bezieher in Thüringen rückläufig

Aus der Antwort der Thüringer Landesregierung auf die Kleine Anfrage der LINKE-Abgeordneten Ina Leukefeld (DS 6/888 im Anhang) geht hervor, dass die ausgesprochenen Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger in Thüringen in den letzten zwei Jahren rückläufig waren. „Das ist gut so, aber es sind mit mehr als 400 Betroffenen immer noch zu viele“, sagt die... Mehr...

 
4. August 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Seniorenpolitik/Aufmacher

Zwangsverrentung abschaffen

„Es ist eine Schande, dass es durch die Jobcenter so viele Zwangsverrentungen gibt, obwohl bereits im vergangenen Jahr das Sozialgericht in Dresden in einem Urteil festgestellt hat, dass es rechtswidrig sei, SGB-II-Bezieher zur vorzeitigen Beantragung der Altersrente aufzufordern, wenn zuvor die zu erwartende Rentenhöhe nicht ermittelt wurde, sagt... Mehr...

 
16. Juli 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Für Tarifabschlüsse in allen Firmen des Einzelhandels

Ina Leukefeld, arbeitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion DIE LINKE, hat den Tarifabschluss für die Beschäftigten im Einzel- und Versandhandel in Thüringen begrüßt. „Die Streiks haben sich für die Beschäftigten grundsätzlich gelohnt. Dass jedoch voraussichtlich nur gut 60 Prozent von ihnen vom Abschluss profitieren, zeigt Defizite, die... Mehr...

 
3. Juli 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Internationaler Tag der Genossenschaften soll solidarische Gemeinschaftsarbeit befördern

Anlässlich des am 4. Juli 2015 stattfindenden Internationalen Genossenschaftstages erklärt Ina Leukefeld, arbeitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Seitdem die Vereinten Nationen 1992 den Internationalen Tag der Genossenschaften ins Leben gerufen haben, findet er alljährlich am ersten Samstag im Juli statt. Er soll... Mehr...

 
1. Juli 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Ina Leukefeld: Mindestlohn wirkt und bewährt sich

Der Dialog in Thüringen nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes habe bestätigt, dass der Mindestlohn wirkt, betont Ina Leukefeld, Arbeitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. „Weder gibt es die heraufbeschworene Vernichtung von Arbeitsplätzen, noch hat die Arbeitslosigkeit in Thüringen zugenommen. Der Aufschrei... Mehr...

 
29. Juni 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Aufmacher

Gute Arbeit statt längerer Arbeitszeit

„Eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit ist destruktiv“, betont Ina Leukefeld, Sprecherin für Arbeitspolitik der Landtagsfraktion DIE LINKE. Sie bezieht sich auf die aktuelle Forderung von Mario Voigt, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, nach einem „flexiblen Renteneintritt“.Leukefeld hält Voigts Vorstoß für gefährlich. „Die... Mehr...

 
19. Mai 2015 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Zurückdrängung prekärer Beschäftigung durch Mindestlohn

„Ganz offensichtlich zeigt die Einführung des Mindestlohns seit 1.1.2015 erste Erfolge hinsichtlich der Zurückdrängung von prekären Beschäftigungsverhältnissen. Das ist eine gute Botschaft“, so Ina Leukefeld, arbeitspolitische Sprecherin der LINKEN Landtagsfraktion, mit Blick auf die Meldung, dass seit Einführung des Mindestlohns zu Jahresbeginn... Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 256