29. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Facebook

Für mehr Taten statt vieler Worte

Zu den heute veröffentlichten Erwerbslosenzahlen erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion DIE LINKE: "Thüringens Arbeitsmarkt stagniert. Daran trägt eine falsche Bundespolitik ebenso Schuld, wie die Inaktivität der Landesregierung, die sich auf vermeintlich guten Zahlen ausruht. Das Wahlkampfgeplänkel der... Mehr...

 
27. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/4

Fachkräftemangel ist selbstgemacht und selbstverschuldet

Zu einer heute veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, die auf steigende Einstellungszeiten verweist und daraus einen Fachkräftemangel ableitet, erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: "Die Thüringer Wirtschaft hat jahrelang auf ein hohes... Mehr...

 
19. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Soziales/Facebook

Jobcenter Mühlhausen - wenn deutscher Kleingeist waltet

Anlässlich der Klagezurückweisung des Bundessozialgerichts bezüglich eines Rundungsbetrages von 15 Euro-Cent erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: "Wer über Jahre hinweg Kraft und Energie darauf verschwendet, sinnfreie Klagen wegen 15 Cent vorzunehmen anstatt erwerbslosen Menschen die... Mehr...

 
15. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Friseur-Mindestlohn nicht gegen die Beschäftigten wenden

Als ein "falsches Spiel" bezeichnet Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, das derzeitige Vorgehen eines Teils der Friseurbranche mit dem seit dem 1. August gültigen Mindestlohn. "Offensichtlich versuchen die Geschäftsführungen, die eigentlichen Lohnsteigerungen durch erhöhte... Mehr...

 
5. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Von Trendwende kann keine Rede sein

Zu heute veröffentlichten Zahlen der Arbeitsagentur über eine "Trendwende" bei den aus Thüringen pendelnden Erwerbstätigen, erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion: "Seit 1990 hat Thüringen einen enormen Aderlass an meist gut ausgebildeten und überproportional vielen jungen Menschen verkraften müssen. Schuld... Mehr...

 
2. August 2013 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Thüringer Wiederaufbauprogramm muss auf Guter Arbeit basieren

Zur Ankündigung von CDU und SPD, im September-Plenum einen Antrag einzubringen, der Langzeitarbeitslose im Rahmen des Wiederaufbaus nach den Flutschäden eine Perspektive bieten soll, erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion: "Öffentliche Beschäftigung stellt eine Möglichkeit für den Wiederaufbau sowie für den... Mehr...