26. Januar 2011 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft/Soziales

Niedriglohnjobs helfen nicht aus dem Hartz-IV-Teufelskreis

„Mit der Vermittlung in einen Arbeitsplatz konnte die Abhängigkeit von Sozialleistungen bei fast keiner Familie beendet werden. Damit bestätigt sich, wie relativ die Erfolge des Thüringer Landesarbeitsmarktprogramms und besonders seines Teils ‚Zukunft Familie’ sind“, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ina Leukefeld ,mit... Mehr...

 
25. Januar 2011 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Einstellung des Fachkräfteservice ist „zu kurz gesprungen“

„Rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln", so kommentiert Ina Leukefeld die Einstellung des Thüringer Fachkräfteservice. Die Arbeitsmarktpolitikerin der Linksfraktion hält dessen Auflösung „für zu kurz gesprungen“ und fordert von der Landesregierung, alternative Strategien auf den Weg zu bringen. Mehr...

 
19. Januar 2011 Presse/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Landesarbeitsmarktprogramm ist dann ein Erfolg, wenn Jobs sozialversicherungspflichtig und existenzsichernd sind

„Im Zuge der Umsetzung des Landesarbeitsmarktprogramms in Thüringen wurden erste Vermittlungserfolge erzielt. Das erkennen wir unumwunden an“, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Ina Leukefeld, nach der Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Machnig zum Landesarbeitsmarktprogramm. Nach Aussagen... Mehr...

 
14. Januar 2011 Presse/Interview/Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Das Aktuelle Interview - Ina Leukefeld

Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, zum künftigen Fachkräftebedarf in Thüringen, den notwendigen Maßnahmen, um diesen zu sichern und zur Forderung der LINKEN nach einem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn. Mehr...